_ _ _

Quartalskurs: Kumihimo – japanisches Gürtelflechten mit Seide

Kursübersicht

Kurstag

Donnerstag

Beginn / Ende

30. Jan 2020 - 14. Mai 2020

Zeit

18:15 - 20:30

Preis

315.6 CHF / Platz*

Ort

A 205

BFS Basel, Kohlenberggasse 10, 4001 Basel

Kursleitung

Regula Berger

Anmeldeschluss

16. Januar 2020

Freie Plätze

1

Kursnummer

TGA4A

Sie werden in ein traditionelles japanisches Kunsthandwerk eingeführt und flechten unter Anleitung verschiedene Bänder und Kordeln in der japanischen Tradition.

Kumihimo gilt in Japan als traditionelles Kunsthandwerk. Diese Flechttechnik wird seit 1500 Jahren vermittelt. Das Flechten einer Kordel oder eines Bandes ist nicht bloss Fertigung, sondern es dient der Formung des ganzen Menschen: Man sitzt vor dem Flechthocker (in Japan kniend), kreuzt die Fäden und bewegt den Körper dabei rhythmisch. Einerseits tief konzentriert, gleichzeitig aber voll kreativem Schaffensdrang. Auf diese Weise fördert Kumihimo durch die Freude am eigenen Schaffen den Sinn für Rhythmik und Harmonie. Im Kurs wird Wert gelegt auf das Beobachten und Imitieren der Bewegungsabläufe. Die Methode basiert nicht auf schriftlichen Arbeitsunterlagen.

Der Kurs kann von Anfänger/innen und von Fortgeschrittenen gleichzeitig besucht werden. Frauen und Männer sind begeisterte Flechterinnen und Flechter. Die Kursleiterin ist die erste europäische Kumihimo-Lehrerin der Schule für traditionelles Hakuho-Kumihimo, Ogaki, Japan. Ein Marudai (runder Flechthocker) und Tama (Spulen) werden im Kurs zur Verfügung gestellt oder können gekauft werden. Seide zum Flechten der Bänder kann im Kurs bezogen werden, ca. CHF 12.00 bis CHF 90.00 je nach Anzahl gewählter Farben.

Kursdaten: Do, 30.1./6.2./13.2./20.2./12.3./19.3./26.3./2.4./7.5./14.5.2020

Jetzt Registrieren

Teilnehmerdaten

Preisinformation

Rechnungsadresse